Buchhandelblog
Gratis bloggen bei
myblog.de

rezensionen
Schule

Projektwoche Warengruppe

Freitag

Besuch in der Landesbibliothek in Bern. Eigentlich eine spannende Begegnung mit alten Werken und Schweizer Kulturgut, jedoch von der Schule leider schlecht geplant und so wurden wir (zwei Gruppen an ca. 30 Schülern) von Raum zu Raum gehetzt und hatten nicht wirklich Zeit dazu Fragen zu stellen oder uns die Sache genauer anzusehen. Ziemlich schlechte Leistung von der Schule oder den Organisatoren. Ich meine, dann sehen wir uns sowas wichtiges an und Prüfung darüber gibt es auch noch und die hetzen uns in knapp 30 Minuten durch die ganze Bibliothek und immer wieder heisst es: "Da ist das... und leider haben wir keine Zeit euch dass zu zeigen, aber es ist eigentlich total spannend." 

Na toll, was für einen Eindruck hinterlässt dass denn bei den Schülern? Es ist total wichtig, spannend und aufregend und es gibt eine Prüfung zu dem Thema und jede zweite Minute heisst es, leider keine Zeit. Argghhh!!

7.7.08 15:38


Projektwoche Warengruppe

Donnerstag

 Der Donnerstag war ziemlich langweilig eigentlich. Wir haben Bibliographieren mit dem VLB-System durchgenommen und ich arbeite ja im Geschäft auch mit VLB, deshalb war es ziemlich mühsam das ganze nochmals durchzukauen. Jedoch konnten diejenigen, die im Geschäft mit VLB arbeiten, den anderen welche andere Systeme haben helfen und zeigen und Tipps und Tricks vermitteln.

Wirklich gefreut an diesem Tag hatte ich mich auf die Lesung von Hansjörg Schneider (Komissar Hunkeler, Das Wasserzeichen etc.). Jedoch wurde meine Erwartung ziemlich enttäuscht. Herr Schneider hatte nicht den Eindruck gemacht, als wäre er wirklich begeistert vor uns zu lesen und er hat auch eine ziemlich unsympathische Art ausgestrahlt. Leider kann ich da nur sagen. Es waren ziemlich viele Schüler enttäuscht von der Lesung.

7.7.08 15:31


Projektwoche Warengruppe

Dienstag

 Dienstags waren alle drei Klassen zusammen im BZ (www.buchzentrum.ch), der grössten Schweizer Auslieferung. Boah... das war total spannend mal zu sehen, was in einer Auslieferung abläuft, wenn da unsere Bestellungen eintreffen.
Überall fuhren an uns die Kisten, vollgeladen mit Büchern, vorbei und wir staunten nicht schlecht, wie dieses komplizierte System funktionierte. Die Kisten werden per Strichcode und Gewicht auf Vollständigkeit geprüft und das Laufband merkt selbstständig wenn was nicht stimmt oder eine Kiste noch nicht voll ist und schiebt sie raus um die Kiste in einen zweiten Durchgang zu schicken.

Mittagessen wurde uns vom BZ gesponsort und war auch echt lecker. Ich meine für knapp 60 Schüler einfach mal so ein leckeres Essen frisch zubereitet... Dankeschön! 

Nach dem Mittagessen hatten wir auch schon frei und durften nach Hause, mit der Aufgabe an unserem Projekt zu schreiben.

7.7.08 15:27


 [eine Seite weiter]